Elfleins Frankenschau

              

 

                     Unterfranken                                             Mittelfranken                                      Oberfranken

      

 

 

Hotel Restaurant Schiff in Winterhausen am Main                                        Wiesent bei Waischenfeld

                                Mainschleife bei Volkach                                                         Weinberg bei Castell

                                                  

           

 

 

 

Herzlich Willkommen auf Elfleins Frankenschau

 

Diese Internetseite beschäftigt sich mit dem Thema " Speisen, Trinken und Übernachten in Franken". Schlechte Kritiken werden Sie hier nicht finden, über schlechte Betriebe schreibe ich nicht. In den letzten Jahrzehnten hat die Qualität der Küchenleistungen kontinuierlich zugenommen. Es ist eine Freude, in Franken einen kulinarischen Urlaub zu verbringen. Ein Problem ist oft Personalknappheit, worunter schon mal die Vielfalt leidet und Existenzprobleme entstehen. Wo die ehemals großen Speisekarten der Gaststätten immer weniger beeinhalten, kann man das sehen. Und es ist ausgesprochen schade.

 

net g’schimpft is g’nug g’lobt

 

Kann aber sein, dass manchmal auch in guten Häusern etwas suboptimal ist, das verhehle ich nicht. Aber es ist wirklich gut, unabhängig zu sein. Ich genieße es, schreiben zu können, was ich mag und nicht von Redaktionen abhängig zu sein.

 

 

Sulzfeld

 

Leider muss ich mich auch mit einem der größten Umweltskandale beschäftigen:

 

 

Glyphosat-sonstige-Gifte-Politiker-Volksverdummer-Skrupellose                      

                                                        

 

 

Neueste Nachricht: Monsanto soll deutschem Wissenschaftler, der Berater der Bundesregierung war, für seine Gutachten bezahlt haben.

 

 

https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/monsanto-soll-studien-zu-glyphosat-gekauft-haben-a-1299798.html

 

Wundert das?

 

 

05.12.2019

               

Verbot-für-ein-totes-Pferd       

 

                                                 2019

 

Die „wahrscheinlich krebserregende Substanz“ darf nach dem Willen der Bundesregierung noch bis 2024 ausgebracht werden. Das heißt im Klartext, wichtiger ist der Reibach, die Bürger, die neu vom Krebs befallen werden, kann man vernachlässigen.

 

Bayer macht weiter

Die Unverschämtheit wird auf die Spitze getrieben

 

Bayer-will-weiter-Glyphosat-verkaufen

 

Bayer und andere Glyphosat-Hersteller haben ein Zulassungsverfahren gestartet, um das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel auch nach 2023 in der EU zu verkaufen. hier-gehts-weiter

 

16.12.2019

 

Hoffe stark, dass der Wähler bald so weit ist, sich das nicht mehr gefallen zu lassen.

 

Glyphosat-freie-Winzer

 

Stand 07.11.2019

 

 

                            

       Bastian Hamdorf Klingenberg und Großheubach

Zitat Weinhalle Nürnberg:

 

Wer als Landwirt oder Winzer den Schuss bis heute nicht gehört hat, wird sich schon bald massiven Drucks seitens des Marktes ausgesetzt sehen. In ihrer Abhängigkeit von der Agrarchemie und deren katastrophalen Auswirkungen auf die Allgemeinheit wird die konventionelle Land- und Weinwirtschaft schon bald heftiger als bisher unter Beschuss geraten. Noch wehren sich die Bauern- und Winzerverbände. Doch ihre Argumente sind dürftig. Dass es so etwas wie konventionellen Weinbau überhaupt noch gibt, ist nur mit Inkompetenz, Faulheit, Ignoranz und/oder Gier zu erklären.

 

 

Meine neuesten Beiträge:

 

Humusboden-als-Klimaretter-der-Landwirtschaft

 

Video vom SWR

 

 

 

 

Der-Schäufele-Sieger

 

24.09.2019

 

 

Neufassung

 

Weinstube-zu-den-drei-Kronen

 

25.09.2019

 

Neufassung

 

Bad-Windsheim

und warum die Habsburger ausgestorben sind

17.11.2019

 

    

Mein-Taubertal

 

28.10.2019

 

Hans-Ruck-klärt-auf

 

Interview mit der Mainpost

 

30.11.2019

 

Weingut-Glaser-Himmelstoss-Dettelbach

 

11.12.2019

 

Naturwein-aus-Nordheim

 

31.12.2019

 

Unser-Frankenwein des Jahres-2019

 

15.01.2020

 

Rödelseer Tor in Iphofen, Aquarell von Gabi Regele

 

 

Meine Spitzengastronomie in Franken

 

 

 

Philipp-Sommerhausen                                          Schwabs-Landgasthof-Schwarzach                    Weinstube-zu-den-drei-Kronen

Fiedler-Oberroßbach                                               Falken-Tauberzell                                                     Schwarzer-Adler-Ulsenheim

     Goldener-Hirschen-Lenkersheim                                 Schiff-Winterhausen                                     Gasthof-Stern-Linden               

 

  Storchen Bad Windsheim                                              Bären-Randersacker                                      Gasthof-zur-Stadt-Bad-Windsheim

        Zum-Kreuz-Virnsberg                                                Im-Ehegrund-Sugenheim                                  Lindenhof-Kreuzwertheim

 

 

 

        Zehntkeller-Iphofen             Landhaus-Lebert-Windelsbach              Burg-Colmberg

 

 

 

Gastronomie in Mittel- und Unterfranken. Wo ich am liebsten einkehre, wenn ich in der Gegend bin. Erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wenn Betriebe aus Oberfranken nicht vorkommen, liegt das nur daran, dass ich dort seltener bin.

Die PDF-Datei können Sie gerne kopieren. Vielleicht treffen wir uns mal in einem der Lokale.

 

Meine Spitzenrestaurants
aktualisiert am 07.12.2019-
Enthält Kategorien von Gourmet-Restaurant bis Dorfgasthaus
Meine-Spitzenrestaurans.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

                                          

                                                                       Bratwurstsieger: die blauen Zipfel von Lars Zwick, Tauberzell

 

                     

 

 

 

Auf dem Marktplatz in Coburg
Blick von der Steinburg in Würzburg

 

 

 

Frankenlied_Liedtext.pdf
PDF-Dokument [38.0 KB]

 

 

Aischgrund mit Bad Windsheim von Süden

 

 

 

 

Frühstück in Schwabs Landgasthof

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Elfleins Frankenschau