Landbau Krämer Auernhofen

 

 

Weinlage in Tauberzell (Mittelfranken)

 

Der Weinhändler Martin Koessler aus Nürnberg hat mich darauf gebracht. Ich wäre selber nie auf die Idee gekommen, einen Wein aus Auernhofen zu kaufen. Obwohl Auernhofen noch in Franken liegt und zwar in der Tat in Mittelfranken. Nicht am Main. Auch nicht an der Tauber. Sondern etwas südwestlich von Uffenheim. Nicht unbedingt ein Touristenort. Der Wein wächst auch nicht in Auernhofen. Er steht in Tauberzell und das liegt soeben noch in Mittelfranken.

 

Krämer nennt sich selbst einen „landwirtschaftlichen Gemischtbetrieb“, der erst 1983 einen Weinberg in Tauberzell erworben hat. An der Tauber also. Und da fange ich an, richtig aufzumerken, weil ich ja just in Tauberzell Stammgast im Falken geworden bin. Etwas weiter westlich, in Archshofen streife ich schon mal herum, auf der Jagd nach Bachforellen. Aber das ist ein anderes Thema.

 

Wichtig ist jedoch, dass Simone und Stephan Krämer den Weinbau ökologisch betreiben. Sonst hätte Martin Koessler ihre Weine sicher nicht im Programm und ich würde hier auch nicht darüber schreiben.

 

Irgendwie gut zu wissen, beim Weinbau nicht mehr auf Betriebe angewiesen zu sein, die mit Glyphosat arbeiten. Wenn sie auch noch so renommiert sind. Auf der Bestellseite von Martin Koessler gibt es nur Silvaner und Müller-Thurgau von Krämer. Ob es bei Krämer noch andere Weine gibt, werden wir herausfinden.

 

Wenn wir im Juni 2017 in der Gegend sind, werden wir sicher mal hinfahren.

 

Kontakt:

 

Simone und Stephan Krämer

Ökologischer Land- &Weinbau
Lange Dorfstraße 24
97215 Auernhofen

Tel. 09848 - 96845
Fax 09848 – 96847


info@kraemer-oeko-logisch.de

 

Leider haben wir es terminlich nicht hinbekommen, das Weingut zu besuchen. Aber wir konnten inzwischen einige Flaschen probieren. Der Silvaner ist für uns ausgesprochen bekömmlich, kaum Säure und schmeckt sehr ausgewogen.

 

02.08.2017

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Elfleins Frankenschau