Persönliches

 

Die Idee zu dieser Internet-Seite hatte ich aus verschiedenen Gründen. 

 

Ich glaube, mit Fug und Recht sagen zu können, dass ich ein waschechter Franke bin. Der freilich seit sehr sehr langen Jahren in Neuss am Rhein lebt. Genau will ich es nicht sagen, damit nicht jedermann errechnen kann, dass ich schon nahe vor dem 100. Geburtstag stehe. Ein waschechter Franke deswegen, weil die eine Seite von mir aus Oberfranken stammt und die andere Seite aus Mittelfranken. Jahrhunderte übergreifend. Unterfranken ist nicht ausgespart (eine Elflein aus Obereisenheim war Weinkönigin ), das hat nur politische Gründe, weil Franken leider kein eigenes Bundesland ist und Politiker geglaubt haben, sie müssten Franken in drei Regierungsbezirke aufteilen, die sich Bayern unterzuordnen haben.

 

So reise ich halt durch Süddeutschland. Für den Norden fehlt mir leider die Zeit, obwohl ein gutes Fischrestaurant an der Nordsee ja auch seine Reize hat.

 

Auch kulinarisch bin ich ein Franke geblieben. Allerdings mit manchmal etwas sehr ausgeprägten Neigungen zur Küche der Welt. Erzähle aber sehr gern die Geschichte von der Bratwurst, in die ich im Alter von 14 Jahren in Düsseldorf gebissen, sie sofort ausgespuckt und nie wieder eine aus dem Rheinland angerührt habe. Sorry, wenn sie das schon gelesen haben.

 

Meine Frau macht das mit. Sie ist Rheinländerin, die Franken liebt. Wenn Sie nicht seinerzeit den Ring am Schönen Brunnen zu Nürnberg angefasst hätte, wäre es vielleicht so gekommen, dass wir uns nie begegnet wären.

 

Heinz Elflein

Sommer 2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Elfleins Frankenschau