Glanna Nembercherli

 

 

Um Irritationen vorzubeugen, den Begriff gibt es erst, seitdem ich ihn erfunden habe. Wenn Sie im Internet googeln, finden Sie ihn nur in Beiträgen, wo ich mitmische. Sie können ihn gerne weiter verwenden, ich habe ihn nicht denkmalgeschützt.

 

Aber jedesmal, wenn ich ihn verwende, wissen meine Ansprechpartner sofort, was ich damit meine. Sofern Sie aus Mittelfranken stammen, das eigentlich „Middlfranggn“ geschrieben werden müsste. Ich spreche aber nur Franggn damit an, keine Preißn und keine Saxn oder Schwaben.

 

Die Metzger, bei denen ich die Glanna Nembercherli unter dieser Bezeichnung einkaufe, wissen, was ich meine. Den offiziellen Begriff „Nürnberger Bratwürste“ verwende ich nie. Sage auch gleich, warum ich da etwas speziell bin. Es gibt nämlich noch die „Fränkische Bratwurst“. Sie wiegt etwa 86g und hat die Länge des normal ausgewachsenen, entwickelten Mannes, 18 cm. Übergrößen sind anormal. Die Überprüfung dessen steht nur meiner Ehefrau zu. Die Glanna Nembercherli – Hochdeutsch „kleine Nürnbergerlein“ - wiegen ca. 30g und sind Konfirmandenpimperli, wenn Sie verstehen, was ich meine. 8-10 cm lang. Die Größenangaben beziehen sich auf Bratwürste vom Metzer Meyer aus Nürnberg. In dem Ort, in dem ich geboren bin, haben die Glanna Nembercherli etwa eine Länge von 13 cm, woraus man schließen kann, dass es dort eine andere Mutation von Konfirmandn gibt. Sie muss ich noch umbenennen in „Glanna Windsheimerli“. Leider hat sich Metzger Seemann in der Seegasse neben der Seekapelle in vorzeitigen Ruhestand begeben. Dem Vernehmen nach sitzt er nun auf dem Kilimandscharo oder Chimborazo.

 

http://www.nuernberger-bratwuerste.de/entdecken/presse/die-groesse-der-nuernberger-rostbratwurst

 

Worumm die Nembercher Broetwerscht sou glaa senn, hat a poar bleede Erglährungen. Die dämlichste is die, dass die Werscht durchs Schlisselloch bassn missn.

 

 

 

An anderer Stelle, als ich mich in der Diskussion mit dem ehemaligen Bürgermeister von Nürnberg befand, habe ich aufgedeckt, warum Ansbach – wo man Bratwürste nach Größe des Metzgers bestem Stück macht – Regierungsstadt von Middlfranggn ist und nicht Nürnberg. Des is gans allaa, wall die Nembercherli zu korz senn. Obber die Anschbacher soll essn wer moch, mier homms net gschmeckt. Wenn der Metzger Meyer etz zu am Wettbewerb oudrehdn tät, kennert Nemberch fränggische Hauptstadt werrn.

 

Nehmen wir es so, wie es ist.

 

Stand also am Dienstag, den 05.01. 2021, 16:45 Uhr, der DHL-Bote an der Tür, übergab mir zwei Pakete vom Metzger Meyer und begann ein Schwätzchen, was mich total überaschte. Wo doch sonst die DHL-Boten Sendungen vor die Haustür knallen, nicht abwarten, ob jemand zuhause ist und das Weite suchen.

 

Guter Metzger, der Metzger Meyer“ sprach er. Man muss bedenken, dass sich die Tür meines Hauses cirka 450 km von Nürnberg entfernt befindet und der DHL-Bote bestimmt die Pakete nicht selbst aus Nürnberg hierhin gebracht hat. Meine Verblüffung war groß. „Lassen wir uns auch immer schicken“, meinte er. „Was haben Sie mit Nürnberg zu tun?“, sprach ich. Es stellte sich heraus, dass sein Vater längere Zeit beruflich in Nürnberg war und dort offensichtlich herausgefunden hat, wer der beste Metzger in Franggn ist.

 

Wat et nit all jövt“, sagt da der Rheinländer, dessen Abart der deutschen Sprache ich nach mehr als 60 Jahren Diaspora im Rheinland annähernd verstehen kann.

 

Sonntagabend, den 3.1.2021 saß ich am PC und schickte ein Email mit meiner Bestellung: Fränkische Brawürste, glanna Nembercherli, Bratwurstgehäck, Gelbwurst und Schäufele an

 

metzgerei-meyer@t-online.de

 

Am Dienstag, kam die Antwort: Guten Morgen Herr Elflein, wir haben die Pakete gestern versandt. Die Pakete sollten heute zugestellt werden.

 

Dem war so. Um 16:45 Uhr klingelte der Bote. Alles in Folie verpackt und in Eispäckchen und Heu eingelegt.

 

Um 17:30 waren die Zwiebeln für das 500g-Päckchen Häck geschnitten. Kulmbacher edelherb Pils in die Krüge mit den weiß-blauen Rauten - und noch etwas baierisch-abartiger - der Enzian aus Berchtesgaden in die Gläser aus Mittenwald geschenkt. Das bekannteste Nürnberger Bier ist das Tucher, die meisten Nürnberger mögen es nicht. Die Kombination mit Kulmbacher und Enzian mögen wir. Wenn wir keinen Durst (mehr) haben, trinken wir auch schon mal einen Silvaner aus Underfranggn dazu. Wo man allerdings keine guten Bratwürste machen kann, aber in Sulzfeld die längsten. Der Silvaner kommt nach dem Bier und ohne Enzian. Aus Sulzfeld, welch ein Zufall. Danach vier Wochen Alkoholabstinenz. Glauben Sie mir.

 

Das Brot zum Häck kommt aus dem Aischgrund. Von Arnd Erbel aus Dachsbach. Wo sich Fuchs und Dachs zum Karpfenschmaus treffen. Er ist ein Künstler unter den Bäckern, nennt sich deswegen Freibäcker. Zum Jahresende schickt er mir Elisenkuchen, Doppelback und Würzlaib. Wir liegen auf einer Wellenlänge, haben fränkische Seelen. Arnd Erbel hält mich reif für das Bundesverdienstkreuz fränkischer Version. Was ich im Zweifelsfall aber nicht annehmen könnte, wenn es ein Politiker der Partei überreicht, der Deutschland und Europa an die Glyphosat-Gifthändler verkauft hat.

 

https://arnderbel.de/

 

Der Verzehr des Häck von Gerhard Meyer auf dem Doppelback von Arnd Erbel hat unsere fränkische Seele glücklich gemacht. Die auch meine Frau hat, weil sie in Nürnberg den Ring am Schönen Brunnen berührt hat. Der heilige Veit hat dann den Rest arrangiert.

 

Ein Fach in der Tiefkühltruhe ist nun voll.

 

 

In Nemberch isst man auf der Straße 3 Glanna Nembercher im Brötchen, oft mit Senf. Was den Geschmack des Majoran in dem Werschtla vernichtet. Mann nennt es „Drei im Weggla“.

 

Kleiner Schriftwechsel:

 

Hallo Peterlesbum,

ich wollte schon immer einmal wissen, warum man in Nemberch zu "3 im Weggla" Senf braucht. Als Liebhaber und Kenner fränkischer Bratwürste bin ich davon überhaupt nicht begeistert. Muss man denn das köstliche Majoran mit Senf zukleistern?
Ein bekannter
Gastronom in Middlfranggn hat Postkarten mit dem Text "Wenn Sie Senf auf der Bratwurst haben, sind Sie nicht bei uns".
Bin öfter bei ihm und esse dann auch die Blauen Zipfel. Jetzt hätte ich gerne eine wissenschaftliche Begründung für diesen Frevel.

 

Sehr geehrter Herr Elflein,

die Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg hat uns Ihre Anfrage vom 05.10.2020 übermittelt. Ich bin völlig Ihrer Meinung, dass es keinen Grund gibt, Nürnberger Rostbratwürste mit Senf zu konsumieren. Mir schmecken Sie am besten mit Kren und natürlich mit Sauerkraut. Allerdings sind die Geschmäcker verschieden und jeder kann die Nürnberger Rostbratwürste mit den Beilagen genießen, die ihm am besten schmecken.

 

Wir freuen uns sehr über Ihre Verbundenheit mit der Besten aller Bratwürste.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Heimler

 

Wenn wir in den nächsten Wochen anfangen, die Tiefkühltruhe wieder zu entleeren, haben wir verschiedene Möglichkeiten der Zubereitung. Als blaue Zipfel, in der Pfanne oder auf dem Grill.

 

Meine bevorzugte Variante, das Grillen auf Botzermockl ist leider nicht möglich. Haben keine Kiefernzapfen vorrätig. Kommen sie also in die Pfanne oder auf den Holzkohlegrill. In Nemberch grillt man sie auf Buchenholz. Egal wie, es wird uns schmecken. Da bin ich mir ganz sicher.

 

Wie ich im Übrigen den Kontakt zu Gerhard Meyer gefunden habe, hat eine Geschichte.

 

https://www.elfleins-frankenschau.de/middlfranggn/b%C3%A4cker-und-metzger/metzgerei-meyer/

 

 

Heinz Elflein

06.01.2021

 

 

Wo is denn des Gerchla?

Gerchla is fei net derhamm

Der is auf der Kärwa

Frisst die ganzen Broatwerscht zamm.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Elfleins Frankenschau