Lachs mit Tauberhase

Graved Lachs mit Tauberhase-Perlwein

 

In dem Korb, den der Bote brachte, lag Graved Lachs. Mit Senf-Dill-Sauce. Aus Norwegen.

 

Ich muss ganz schön deppert gewesen sein, als ich den Lachs virtuell in den elektronischen Einkaufskorb von Picnic gelegt habe. Entschuldige mich bei mir selber, weil bei den technischen Missgeburten Tablet  oder Smartphone dauernd das Licht ausgeht. Ich hasse Tablets und Smartphones, aber man braucht sie leider. Und bei Picnic kann man nur per App liefern lassen.

 

Wir kaufen eigentlich keinen Lachs mehr. Höchstens, wenn es sich um Wildlachs aus Alaska handelt. Bemerkenswert ist allerdings, dass die doofen Tester von Stiftung Warentest glauben, Zuchtlachs wäre besser. Das tut wirklich weh.

 

Kaufen schon garnicht Lachs aus Norwegen, weil man ihn dort mit Antibiotika vollpumpt , damit er den Krankheiten widersteht, die ihm die Lachsläuse eingebracht haben. Haben wir dort selber mitbekommen, als ich in Norwegen 1985 und 1991 gefischt und wir eine Lachsfarm besucht haben.

 

https://www.weser-kurier.de/deutschland-welt/deutschland-welt-wirtschaft_artikel,-ein-parasit-macht-den-lachs-so-teuer-_arid,1683530.html

 

 

1991 in Norwegen. Der Lachs stammt aus einer Fischzuchtanlage. Er ist gesund, hat nur eine Laus im Pelz. Früher habe ich erzählt, ich hätte ihn selbst gefangen. Habe es aber heute nicht mehr nötig, gegen das achte Gebot zu verstoßen, um etwas anzugeben. Hatte ich eigentlich nie, buchen wir es unter Jugendsünden. Reines Anglerlatein.

 

Was sollen wir also mit dem Fehleinkauf machen? Essen, weil man das Antibiotika sowieso nicht schmeckt. Und wir wegen vorgerücktem Alter die Spätfolgen rein rechnerisch nicht mehr erleben würden. Das ist also klar.

 

Jetzt geht es nur noch darum, was trinken wir dazu. Einmal für Durst und Genuss und einmal für den gehobenen Genuss. Kulmbacher Edelherb für mich und Bolten Uralt für Marianne.

Rose Pinot Noir Sekt passt dazu, meint eine Sektkellerei in Walporzheim, die ihren Sekt verkaufen will und Sekt Brut sagt jemand anders.

 

Ich lasse mich aber heute nicht gängeln. Aus dem Keller hole ich eine Flasche Tauberhase. „Hasi auf das prickelnde Leben“ steht auf dem Etikett. Darüber der berühmte Hase, den Albrecht Dürer gemalt hat. Der Wein kommt von Tauberhase gbR aus Rothenburg ob der Tauber. Tauberhase gbR sind die drei Gesellen Jürgen Koch, Lars Zwick, Christian Mittermeier. Sie haben jeweils Hotels mit Feinschmeckerküche in Weikersheim, Tauberzell und Rothenburg.

 

Bei Lars Zwick waren wir schon öfter. Zu Jürgen Koch und Christian Mittermeier sind wir noch nicht gekommen. Möchten wir aber.

 

 

 

 

Gekeltert wird der Wein – soweit es mir bekannt ist - in Iphofen von Ruck junior, dem ich viel Erfolg bei dem Bemühen wünsche, sich von der Glyphosat-Philosophie seines Vaters abzusetzen.

 

https://www.elfleins-frankenschau.de/frankenwein/hans-ruck-kl%C3%A4rt-auf/

 

Jetzt habe ich nur noch Bedenken, ob der Tauberhase zum Lachs passt, Marianne testet und stimmt zu.

 

Der Durst muss erst weg, also trinken wir Bier für den Durst und den Tauberhasen danach für den Genuss.

 

Es hat tatsächlich geschmeckt. Der vermutlich antibiotika-verseuchte Lachs mit dem Tauberhasen, der kein Hase ist. Und weil ich Mitglied im Bad Windsheimer Fischereiverein bin, will ich mal klären, ob man in der Tauber nicht Lachse aussetzen kann.

 

 

 

Etwas stört mich an dem obigen Bild. Wie ich im Playboy gesehen habe, sind Hasen weiblich und haben angeklebte Ohren.

 

 

Kopie aus Wikipedia

Solche Gäste habe ich noch nie an der Tauber gesehen

 

Heinz Elflein

 

18.12.2020

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Elfleins Frankenschau